Studie: Klimawandel verursacht Artensterben im Schwarzwald

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg | 25. Januar 2021, 9:22

Durch steigende Temperaturen und längere Trockenperioden sind im Schwarzwald in den vergangenen 40 Jahren bereits zwei typische Pflanzenarten ausgestorben. Gleichzeitig ging der Bestand vieler weiterer Arten um ein Drittel zurück.

Stress an den deutschen Flüssen: Klimawandel setzt Umwelt und Wirtschaft unter Druck

Bundesanstalt für Gewässerkunde | 20. Januar 2021, 16:25

Ende des Jahrhunderts ist mit erheblichen Änderungen der Umwelt- und Wirtschaftsbedingungen an den großen Flüssen in Deutschland zu rechnen, wenn globale Klimaschutzmaßnahmen nur unzureichend ergriffen werden. Aktuelle Ergebnisse der Bundesanstalt für Gewässerkunde zeigen die besonders betroffenen Flussabschnitte und wo dringlicher Anpassungsbedarf besteht.

IfW: Bisherige Coronahilfen für Unternehmen mangelhaft

Institut für Weltwirtschaft | 14. Dezember 2020, 11:54

Die staatlichen Coronahilfen für Unternehmen und Selbstständige sind nach Einschätzung des IfW Kiel wenig tauglich und gesamtwirtschaftlich teurer als nötig. Die Hilfen folgten unsystematisch höchst unterschiedlichen Kriterien und verfehlten deshalb die gewünschten Ergebnisse.

Studie: Klimawandel verursacht Artensterben im Schwarzwald

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg | 25. Januar 2021, 9:22

Durch steigende Temperaturen und längere Trockenperioden sind im Schwarzwald in den vergangenen 40 Jahren bereits zwei typische Pflanzenarten ausgestorben. Gleichzeitig ging der Bestand vieler weiterer Arten um ein Drittel zurück.

Abwärme aus der Industrie kann eine halbe Million deutsche Haushalte versorgen

Fraunhofer ISI | 23. November 2020, 7:05

EU-weit können acht Prozent der heutigen Fernwärmenachfrage durch überschüssige Wärmequellen aus energieintensiven Industrien gedeckt werden.

Wissenschaftler warnen vor „superintelligenten Maschinen“

Journal of Artificial Intelligence Research | 11. Januar 2021, 10:52

Wissenschaftler und Philosophen warnen vor den Gefahren einer unkontrollierbaren, superintelligente KI: Ein Forscherteam zeigt anhand theoretischer Berechnungen, dass es nicht möglich ist, eine superintelligente KI zu kontrollieren.

Verbrenner-Modus: Plug-in-Hybride gefährden Klimaziele im Verkehr

Transport & Environment | 14. Januar 2021, 18:23

Plug-in-Hybridfahrzeuge nutzen im täglichen Betrieb in der Regel überwiegend den Verbrennungsmotor. Damit emittieren sie deutlich mehr CO2 als für die Berechnungen der deutschen Treibhausgasemissionen im Jahr 2030 bisher angenommen wurde.

US-Klimapolitik: Bidens ambitionierte Pläne kommen EU entgegen

Institut für Weltwirtschaft | 10. November 2020, 11:13

Ausgehend vom Wahlprogramm sind von einer Regierung Biden angemessene und ambitionierte Schritte in der Klimapolitik zu erwarten vergleichbar mit denen im „Green Deal“ der EU.