Kategorien Finanzen

Bulgarien tritt der Vorstufe zum Euro bei

Veröffentlicht am

Bulgarien kann im ersten oder zweiten Quartal 2020 dem WKM-II-Wechselkursmechanismus beitreten

Sofia, 11. Oktober (WNM) – Bulgarien kann im ersten oder zweiten Quartal 2020 dem WKM-II-Wechselkursmechanismus beitreten. Dies erklärte die Leiterin des Europäischen Rates für Bankenumstrukturierung, Elke König. Die führende Institution in diesem Prozess ist die Europäische Zentralbank, deren Reaktion nach BNR-Berichten im Hochsommer oder Frühherbst erwartet wird.

Elke König setzt als erste hochrangige europäische Vertreterin neue Termine.

Dies bedeutet, dass bulgarische Banken anfangen, Beiträge zum Europäischen Umstrukturierungsfonds zu leisten, nicht zum nationalen. Es ist dieser Fonds, der Teil des von König geleiteten Rates ist.

Nach dem Beitritt Bulgariens zum Wartezimmer der Eurozone und in enger Zusammenarbeit wird die von Elke Königh geführte Institution die Umstrukturierungspläne der bulgarischen Banken genehmigen.

Das Bestehen solcher Pläne ist ein verpflichtendes Verfahren, das im Falle einer negativen Entwicklung als Puffer angesehen wird.