Kategorien Geopolitik, Klima

Klimawandel: Chinesen glauben eher an Trendwende als Europäer

Veröffentlicht am

Die Europäer bleiben skeptischer als die Chinesen, wenn es um die Bekämpfung des Klimawandels geht: 59% der Europäer glauben daran, dass der Klimawandel umkehrbar ist. Das sind um 21 Prozentpunkte weniger als in China (80%), zeigt eine Studie der Europäischen Investitionsbank (EIB).

BRÜSSEL, 28. November (WNM/Reuters/Jan Strupczewski) – Die Europäer bleiben skeptischer als die Chinesen, wenn es um die Bekämpfung des Klimawandels geht: 59% der Europäer glauben daran, dass der Klimawandel umkehrbar ist. Das sind um 21 Prozentpunkte weniger als in China (80%), zeigt eine Studie der Europäischen Investitionsbank (EIB).

Die Studie zeigt, dass 69% der Europäer der Meinung sind, dass ihre individuellen Maßnahmen eine Auswirkung auf die Bekämpfung des Klimawandels haben können. 72% der Chinesen und 65% der US-Amerikaner glauben daran. 

Die EIB-Umfrage (https://www.eib.org/de/surveys/2nd-citizen-survey/climate-change-impact.htm) unter 30.000 Befragten aus 30 Ländern, darunter China und die Vereinigten Staaten, ergab, dass 47% der Europäer den Klimawandel als die größte Bedrohung in ihrem eigenen Leben ansehen – größer als Arbeitslosigkeit, Masseneinwanderung und die Gefahr des Terrorismus. 

„Die europäischen Bürger sind sehr besorgt über den Klimawandel und die Auswirkungen auf ihr tägliches Leben und ihre Zukunft“, sagte Emma Navarro, EIB-Vizepräsidentin für Klimaschutz und Umwelt. 

„Interessanterweise sehen viele von ihnen die Möglichkeit einer Umkehrung des Klimawandels optimistisch. Leider sagt die Wissenschaft etwas anderes“, sagte sie. 

Die von der EIB als erste von vier geplanten Umfragen ergab, dass die Besorgnis über den Klimawandel in China noch größer ist als in der EU. 73% der Befragten sahen darin die größte Bedrohung für die Gesellschaft, verglichen mit 39% in den Vereinigten Staaten. 

„Insgesamt geben 82% der Europäer an, dass sich der Klimawandel auf ihr tägliches Leben auswirkt. Diese Wahrnehmung steigt in China auf 98% und in den USA auf 76%“, heißt es in der Studie.