Wasser (Brett Hondow from Pixabay)

Klimawandel erwärmt Grundwasser in Bayern

| 29. März 2021, 7:34

Die Grundwasserreservoirs in Bayern haben sich innerhalb weniger Jahrzehnte deutlich erwärmt. In einer Tiefe von 20 Metern ist das Wasser im Mittel fast ein Grad wärmer als vor 30 Jahren.

Markus Ammann an einer der Apparaturen, mit deren Hilfe die Feinstaubuntersuchugen durchgeführt wurden (Markus Fischer, Paul Scherrer Institut)

Feinstaub ist gefährlicher als gedacht

| 23. März 2021, 7:30

Forscher haben erstmals die fotochemischen Vorgänge im Innern kleinster Partikel in der Luft beobachtet. In diesen Aerosolen bilden sich unter alltäglichen Bedingungen zusätzliche Sauerstoffradikale, die der menschlichen Gesundheit schaden können.

Wald (Skitterphoto)

Klimawandel gefährdet den europäischen Wald

| 3. März 2021, 17:00

Die europäischen Wälder leiden stark unter den extremen Klimabedingungen und deren Folgen. Weit mehr als die Hälfte der europäischen Walder ist potenziell gefährdet, zeigt eine aktuelle Studie.

Klimawandel verschlimmert Biodiversitätsschwund

| 22. Februar 2021, 18:47

Die Erderwärmung beschleunigt den Schwund der biologischen Vielfalt. Umgekehrt können Maßnahmen zum Biodiversitätsschutz auch dazu beitragen, die Folgen des Klimawandels abzumildern.

Hitzewellen in den Ozeanen sind menschgemacht

| 15. Februar 2021, 7:04

Hitzewellen in den Weltmeeren sind durch den menschlichen Einfluss über 20 Mal häufiger geworden. Marine Hitzewellen können zu einer erhöhten Sterblichkeit bei Vögeln, Fischen und Meeressäugern führen, schädliche Algenblüten auslösen und das Nahrungsangebot im Ozean stark verringern.