Südkorea: Elektronische Fußfessel für Corona-Sünder

| 28. April 2020, 8:55
South Korea (Photo by Portuguese Gravity on Unsplash)

SEOUL, 28. April (WNM/Chosun Ilbo) - Chosun Ilbo, die größte Zeitung Südkoreas, berichtet, dass die koreanische Zentralregierung 2.000 der umstrittenen elektronischen Fußfesseln an die Lokalregierungen verteilt hat (http://english.chosun.com/site/data/html_dir/2020/04/28/2020042802279.html).

Bis vergangenen Sonntag hatten 286 von fast 40.000 Personen in Selbstquarantäne gegen die Quarantäneanordnungen verstoßen. 

Personen, die gegen die Auflagen verstoßen, können nun entweder mit eigener Zustimmung eine elektronische Fußfessel tragen. Weigern sich Betroffene dagegen, dann werden diese für die Überwachung in staatliche Einrichtungen überführt.

Trotz einer Verringerung der Neuinfektionen forderte der Leiter des Korea Centers for Disease Control and Prevention die Bevölkerung dazu auf, wachsam zu bleiben: „Das Virus tobt immer noch. Wir können uns noch nicht entspannen.“