Moskau: 90 Prozent der neuen Corona-Patienten sind jünger als 65 Jahre

| 6. Mai 2020, 6:30

MOSKAU, 5. Mai (WNM/TASS). Rund 90 Prozent der Corona-Patienten in Moskau sind jünger als 65 Jahre, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur TASS. 

„46,4 Prozent der neuen Patienten sind Menschen zwischen 18 und 45 Jahren, 34 Prozent sind zwischen 46 und 65 Jahre alt, 7 Prozent sind zwischen 66 und 79 Jahre alt und 3,3 Prozent sind über 80 Jahre alt. 9,3 Prozent der Kranken sind Kinder. Alle Patienten und ihre engen Kontakte stehen unter ärztlicher Aufsicht“, sagte das Krisenzentrum. 

Bis Dienstag hatte Moskau insgesamt 80.115 Coronavirus-Fälle bestätigt. 

„Die Zahl der positiven Coronavirus-Tests in den letzten Tagen hat zugenommen, während die Zahl der Krankenhausaufenthalte auf dem vorherigen Niveau bleibt. Dieser Trend zeigt, dass es Moskau gelungen ist, das Risiko der Ausbreitung der Infektion und schwerwiegende Folgen für Patienten zu verringern", heißt es in der Erklärung.