Forscher wollen mögliche Corona-Impfstoffe an gesunden Menschen testen

| 10. Mai 2020, 0:30

WASHINGTON, 9, Mai (WNM) - Der medizinische Forschungsarm der US-Regierung bereitet alles Notwendige für Covid-19-Impfstoff-Tests an Menschen vor, bei denen gesunde Freiwillige absichtlich mit dem Coronavirus infiziert werden sollen, um die Arbeit an der Entwicklung eines Impfstoffs zu beschleunigen. 

Francis Collins, Direktor der National Institutes of Health, hat die NIH-Arbeitsgruppe für Impfstoffe gebeten, „eine Perspektive für wissenschaftlich und praktischen Überlegungen für Tests von möglichen Covid-19-Impfstoffen an Menschen zu erarbeiten“. Die Gruppe, der hochrangige Impfstoffentwickler von Universitäten und der Industrie angehören, wird sich am 11. Mai treffen, um das Thema zu erörtern. 

Derartige Studien haben in der Medizin eine lange Tradition, da die gezielte Infektion von Freiwilligen schneller zu Ergebnissen führt als das Warten auf eine Infektion in der Gesellschaft – aber sie sind unweigerlich riskant. Eine wachsende Zahl von Wissenschaftlern sagt, dass die Welt einen Covid-19-Impfstoff so dringend benötigt, dass Regulierungsbehörden und Forschungsförderer jetzt Vorbereitungen treffen sollten, damit Infektionsstudien am Menschen beginnen können, nachdem potenzielle Impfstoffe die ersten Sicherheitstests abgeschlossen haben. 

Derzeit werden weltweit rund 100 Covid-19-Impfstoffe entwickelt, von denen sich einige in einem frühen Stadium klinischer Studien befinden. 

Mehr als 14.000 Freiwillige haben sich bereits in einem Online-Register der US-amerikanischen Impfstoff-Interessenvertretung 1DaySooner angemeldet.