Britische Polizei: Pandemie macht mehr Gewalt „fast unvermeidbar“

| 6. September 2020, 21:07
West Midlands Police (https://west-midlands.police.uk/news/footage-released-hunt-birmingham-stabbings-suspect)

BIRMINGHAM, 6. September (WNM/Guardian) – Die Corona-Pandemie hat zu einem „fast unvermeidbaren“ Anstieg der Gewalt geführt, sagte ein Polizei- und Kriminalkommissar in Birmingham nach den Messerattacken im Stadtzentrum, bei denen eine Person getötet und sieben weitere verletzt wurden. 

Der Polizei- und Kriminalkommissar von West Midlands, David Jamieson, sagte am Sonntag zum Guardian

„Ich habe seit einiger Zeit im Zusammenhang mit Covid-19 gesagt, dass viele Menschen Gefühle aufgestaut haben und diese nicht loswerden können. Diese Ausgangslage in Kombination damit, dass Menschen derzeit Unsicherheit über ihre Zukunft und ihre Jobs haben, macht es fast unvermeidbar, dass wir mehr Gewalt sehen werden. 

Ich sage nicht, dass dies in direktem Zusammenhang damit steht, aber dennoch sehen wir jetzt eine Zunahme der Gewalt unter jüngeren Menschen in der gesamten Region, insbesondere unter jüngeren Männern. 

Ich befürchte, wenn wir einige der zugrunde liegenden Probleme nicht mit einiger Dringlichkeit angehen, dann könnte die Gewalt weiter zunehmen.

Trotzdem ist Birmingham ein guter Ort, eine sichere Stadt und es ist bedauerlich, dass dieser schreckliche Vorfall letzte Nacht passiert ist.“

Quelle: Guardian