Bundestag beschließt Kohleausstieg bis 2038

| 3. Juli 2020, 13:54

BERLIN, 3. Juli (WNM) – Der Bundestag hat den schrittweisen Kohleausstieg in Deutschland bis spätestens 2038 beschlossen. Nach dem Bundestag wird auch der Bundesrat über die zentralen Gesetze zum Kohleausstieg entscheiden.

Der Bundestag verabschiedete außerdem ein Gesetz, das Hilfen von 40 Milliarden Euro für die Kohleländer vorsieht. Die Strukturhilfen sollen in den Kohleregionen in Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Brandenburg beim Umbau der Wirtschaft sowie beim Ausbau der Infrastruktur helfen. Betreiber von Kohlekraftwerken sollen Milliardenentschädigungen für die vorzeitige Stilllegung der Anlagen bekommen.