Corona-Zahlen: „Ankara ist das neue Wuhan“

| 4. September 2020, 19:56

ANKARA, 4. September (WNM/Reuters) – Die steigenden Corona-Infektionszahlen in der türkischen Hauptstadt Ankara bringen die Krankenhäuser an ihre Kapazitätsgrenzen. Die türkischen Behörden werden einen weiteren Lockdown verhängen müssen, um das Virus unter Kontrolle zu bekommen, sagen Ärzte aus Ankara zu Reuters.

Die Stadt ist mittlerweile das Epizentrum des türkischen Covid-19-Ausbruchs, teilte die türkische Regierung diese Woche mit. Obwohl die Behörden behaupten, dass es keine Pläne für einen Lockdown gibt, sagen Beamte in vertraulichen Gesprächen, dass bald neue Maßnahmen erforderlich sein könnten.

Der Geriatrieprofessor Mustafa Cankurtaran von der medizinischen Fakultät Hacettepe in Ankara forderte die Regierung auf, alle medizinischen Zentren einschließlich privater Gesundheitseinrichtungen zu öffnen. Er twitterte: 

„Ankara ist das neue Wuhan. Ein Lockdown sollte für 10 bis 14 Tagen verhängt werden. Die Kapazitäten des Gesundheitssystems könnten überschritten werden.“

Zwei Beamte sagten Reuters, dass die Zahl der Fälle in Ankara schneller als erwartet gestiegen sei und die derzeitigen Maßnahmen, wie das Tragen von Masken und soziale Distanzierungsmaßnahmen, nicht die erwarteten Ergebnisse erzielt hätten.

Quelle: Reuters