Warren Buffett verkauft alle Anteile an Fluglinien

| 3. Mai 2020, 7:38
American Airlines (Quintin Gellar from Pexels)

OMAHA, 2. Mai (WNM) - Warren Buffett sagte am Samstag, dass er in der Corona-Pandemie Fehler bei Fluggesellschaften gemacht habe. Mittlerweile hat Berkshire Hathaways die gesamten Anteile an vier US-amerikanischen Fluggesellschaften verkauft. 

Buffett sagte während Berkshire Hathaways virtueller Jahreshauptversammlung, dass er im April American Airlines, Delta Air Lines, Southwest und United Airlines verkauft habe. 

„Es stellt sich heraus, dass ich falsch lag“, sagte er. „Das Airline-Geschäft - und ich kann mich irren und ich hoffe, ich liege falsch - ich denke, es hat sich sehr stark verändert.“ Berkshire verkaufte im letzten Monat mehr als sechs Milliarden US-Dollar an Airline-Aktien. 

Am Samstag fand die beliebte Jahreshauptversammlung von Berkshire Hathaway ohne die üblichen Tausenden von Anhängern statt. 

In der Videokonferenz sagte Buffett, Berkshire sei heute weniger wert, weil er die Entscheidung getroffen habe, in Fluggesellschaften zu investieren. „Ich weiß nicht, ob in zwei oder drei Jahren so viele Menschen so viele Passagiermeilen fliegen werden wie im vergangenen Jahr“, sagte er. „Wenn das Geschäft zu 70 oder 80 Prozent zurückkommt, verschwindet das Flugzeug nicht. Sie haben dann aber zu viele Flugzeuge.“