Kategorien Automobil

Iran und Türkei wollen Joint Venture im Automobil-Sektor gründen

Veröffentlicht am

Der Iran und die Türkei wollen gemeinsam Personenkraftwagen bauen.

TEHERAN, 29. September (Xinhua). Der Iran und die Türkei führen derzeit Gespräche über die Gründung eines Joint Ventures für die Automobilindustrie. Die Nachrichten-Website von Eghtesadonline zitierte am Sonntag einen stellvertretenden iranischen Minister des Industrieministeriums.

Beide Seiten arbeiten an einem Abkommen, das die gemeinsame Produktion von Personenkraftwagen vorsieht, sagte Hossein Modarres.

„Sobald die Vertragsbedingungen festgelegt sind, wird das Projekt gestartet“, sagte Modarres.

„Neben Personenkraftwagen sieht der Deal auch die Zusammenarbeit bei der Herstellung einer Reihe anderer Industrieprodukte vor“, sagte er.

Dem Bericht zufolge strebt der Iran auch die Gründung von Joint Ventures mit Russland im Automobilbereich an.

Der Schritt steht im Einklang mit der Politik des Ministeriums in Bezug auf die Zusammenarbeit mit regionalen Ländern zur Stärkung des Industriesektors im Allgemeinen und des heimischen Automobilmarkts im Besonderen.

Nach den US-Sanktionen gegen den Iran im vergangenen Jahr haben einige internationale Autohersteller ihre Aktivitäten im Land eingestellt.