Kategorien Automobil, Umwelt

Preise für Palladium steigen auf Rekordniveau

Veröffentlicht am

Die strengere Kontrolle im Automobilmarkt hat die Palladium-Preise in die Höhe getrieben.

New York, 30. September (WNM) – Die Palladium-Preise sind am Montag auf einen Rekordwert gestiegen, weil Händler einen Versorgungsengpass aufgrund strengerer Emissionsstandards in der Automobilindustrie erwarten, berichtet die Financial Times.

Der Preis für das Edelmetall, das in Autokatalysatoren verwendet wird, stieg am Montag auf 1.700 US-Dollar pro Unze.

Damit stieg der Jahreszuwachs auf 33 Prozent und wurde zu einem der leistungsstärksten Rohstoffe des Jahres 2019.

Trotz eines Rückgangs des weltweiten Autoverkaufs ist die Nachfrage nach Palladium gestiegen, da die Emissionsstandards in China verschärft wurden und mehr Metall in Autokatalysatoren benötigt wird.

Die europäischen Konsumenten wechseln wegen des Abgas-Skandals von Diesel zu Benzinautos, die überwiegend Palladiumkatalysatoren verwenden. Auch das Angebot an Palladium, das in Russland und Südafrika abgebaut wird, dürfte in diesem Jahr nicht dramatisch zunehmen, so die FT.