Kategorien Energie

Dänemark lässt Frist für Genehmigung von Nord Stream 2 vestreichen

Veröffentlicht am

Die Fertigstellung Nord Stream 2 Pipeline wird sich möglicherweise um einige Monate verzögern.

MOSKAU, 4. Oktober (Reuters/TASS) – Der Beginn der Nord Stream 2-Gaspipeline könnte um mehrere Monate verzögert werden, wenn Dänemark seine Genehmigung für das Projekt nicht erteilt und die Pipeline an dänischen Gewässern vorbei verlegt werden muss, teilte der russische Energieminister Alexander Novak Business FM Radio am Freitag mit.

Das Nord Stream 2 Konsortium plant, die Pipeline bis Ende dieses Jahres fertigzustellen.

Doch nun gerät das Projekt wegen einer noch nicht erteilten Genehmigung aus Dänemak in Bedrängnis – und möglicherweise in Verzug. 

Die Chancen, die Nord Stream 2-Gaspipeline in dänischen Hoheitsgewässern zu verlegen, bleiben trotz der tatsächlich abgelaufenen Frist für die Überprüfung des Antrags bestehen, sagte der russische Energieminister Alexander Novak am Freitag in einem Interview mit dem Radiosender Business FM.

Sollte Dänemark die Genehmigung nicht erteilen, wird sich die Fertigstellung des Baus um mehrere Monate verzögern, sagte Novak.

„Nach den uns vorliegenden Informationen haben wir immer noch die Möglichkeit, die Genehmigung für die Verlegung des Unterwasser-Erdgasleitungssegments in der ausschließlichen Wirtschaftszone Dänemarks von Dänemark zu erhalten. Der entsprechende Antrag wurde eingereicht, und die Frist für die Prüfung dieses Antrags ist tatsächlich abgelaufen. Wir hoffen und glauben, dass eine solche Entscheidung getroffen wird, da es keine Widersprüche und keine Probleme gibt, die es ermöglichen, den Antrag abzulehnen “, sagte er.