Kategorien Energie, Umwelt

Palmöl-Verbot in Biodiesel: Indonesien klagt die EU

Veröffentlicht am

Indonesien hat bei der Welthandelsorganisation (WTO) Klage gegen die Europäische Union eingereicht. Das Land will gegen das EU-Verbot von Palmöl in Biokraftstoffen vorgehen.

JAKARTA, 15. Dezember (WNM/Reuters) – Indonesien hat bei der Welthandelsorganisation (WTO) Klage gegen die Europäische Union eingereicht. Das Land will gegen das EU-Verbot von Palmöl in Biokraftstoffen vorgehen. 

Die Europäische Kommission hatte Anfang des Jahres beschlossen, dass der Anbau von Palmöl zu übermäßiger Abholzung führt und die Verwendung von Palmöl für Kraftstoffe bis 2030 eingestellt werden soll.

Indonesien, der weltweit größte Palmölproduzent, hat wiederholt angekündigt, dass es die EU-Richtlinie für erneuerbare Energien (RED II) vor der WTO anfechten werde. Als ersten Schritt hat das Land am 9. Dezember 2019 die EU zu Konsultationen aufgefordert. 

Handelsminister Agus Suparmanto sagte, die Entscheidung sei nach Auswertung wissenschaftlicher Studien und nach Treffen mit Verbänden und Unternehmen getroffen worden. „Mit dieser Klage hofft Indonesien, dass die EU die Regulierungsrichtlinien ändert“, sagte Suparmanto. 

Der indonesische Außenhandelsdirektor Indrasari Wisnu Wardhana sagte, die EU-Politik würde nicht nur die Palmölexporte Indonesiens nach Europa beinträchtigen, sondern insgesamt dem Image von Palmölprodukten weltweit schaden.