Baumsterben (Roman Averin on Unsplash)

TU München: Das Waldsterben geht weiter

| 30. Mai 2020, 6:30

Störungen wie Waldbrände, Insektenschäden, Windwurfereignisse und Dürren nehmen im Klimawandel an Häufigkeit und Stärke zu. Somit wird das Baumsterben weitergehen, zeigt eine internationale Studie der TU München.

Klimaschutz: Norddeutsche glauben nicht an politische Umsetzung

| 28. Mai 2020, 8:19

Zwei Drittel der norddeutschen Bevölkerung steht dem politischen Handeln im Rahmen des Klimawandels skeptisch gegenüber und bemängelt eine fehlende Entschlossenheit von Seiten der Politik für eine positive Energiewende. Das zeigt eine aktuelle Umfrage.

„Folgen der Corona-Pandemie sind ein Vorbote der Klima-Bedrohungen“

| 24. Mai 2020, 8:23

Die Corona-Pandemie hat von einem Zusammenbruch der Lieferketten bis hin zu Machtausweitungen populistischer Regierungschefs gezeigt, wie eine Krise die Sicherheitsrisiken rasch erhöhen kann. Diese Risiken sollten eine Lehre für die Herausforderungen des Klimawandels sein, warnen Sicherheitsexperten.

Universität Göttingen: Verbot von Palmöl ist keine nachhaltige Lösung

| 20. Mai 2020, 14:21

Die Ölpalme produziert pro Hektar Fläche mehr als dreimal so viel Öl wie etwa Soja, Raps oder Sonnenblumen. Wollte man Palmöl komplett durch andere Pflanzenöle ersetzen, bräuchte man deutlich mehr Fläche und müsste zusätzliche Wälder und Naturräume in Ackerland umwandeln, zeigt eine Studie der Universität Göttingen.

Corona-Pandemie bremst Nachhaltigkeits-Ziele der UNO

| 15. Mai 2020, 8:57

Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Maßnahmen haben negative Auswirkungen auf globale Gesundheits-Aspekte wie routinemäßige Impfungen und den Zugang zu wesentlichen Gesundheitsdiensten.