Harvard: Erste Corona-Fälle in China bereits im vergangenen Sommer

| 10. Juni 2020, 0:12
Covid-19 in China (Macau Photo Agency on Unsplash)

CAMBRIDGE, MA, 9. Juni (WNM/Harvard University) – Wissenschaftler der Harvard University behaupten, dass das Coronavirus Ende des vergangenen Sommers in der Stadt Wuhan in China in Umlauf gekommen sei. Das wäre um Monate früher, als die chinesischen Behörden bisher zugegeben haben. 

Die Harvard-Forscher kamen zu diesem Schluss, nachdem sie Satellitenbilder von Krankenhausparkplätzen in Wuhan, dem Zentrum des Corona-Ausbruchs, und der Anzahl an Fragen zu Krankheitssymptomen wie Husten und Durchfall in der chinesischen Baidu-Suchmaschine analysiert hatten (https://dash.harvard.edu/bitstream/handle/1/42669767/Satellite_Images_Baidu_COVID19_manuscript_preprint.pdf?sequence=1&isAllowed=y).

„Wir beobachten einen Aufwärtstrend im Krankenhausverkehr und im Suchvolumen ab Spätsommer und Frühherbst 2019", schrieben die Wissenschaftler in einem online veröffentlichten, aber noch nicht von Experten begutachteten, Artikel. 

Die Wissenschaftler extrahierten zwischen Januar 2018 und April 2020 Daten zum Parkvolumen des Krankenhauses in Wuhan und stellten einen starken Anstieg des Verkehrs fest, der im August 2019 begann und im Dezember den Höhepunkt erreichte. Die Suche nach Husten und Durchfall bei Baidu-Nutzern in Wuhan stieg im gleichen Zeitraum stark an. 

„Dieser Befund steht im Einklang mit der jüngsten Erkenntnis, dass gastrointestinale Symptome ein einzigartiges Merkmal der Covid-19-Krankheit sind und die Hauptbeschwerde eines erheblichen Teils der Patienten sein können", sagten die Forscher.

Die konventionelle wissenschaftliche Ansicht ist, dass das Virus von Fledermäusen stammt und im November oder Anfang Dezember von einem noch nicht identifizierten Zwischen-Tierwirt auf Menschen in Wuhan übertragen wurde. Dies wird durch die genetische Analyse des Virus gestützt, was darauf hindeutet, dass es zum Zeitpunkt der Erkennung der Krankheit im Dezember mehr Mutationen gegeben hätte, wenn diese bereits drei oder vier Monate lang im Umlauf gewesen wäre. 

Es gab jedoch unbestätigte Berichte über Covid-19-Fälle außerhalb Chinas Ende 2019. Das Harvard-Team sagte, die Ergebnisse „bestätigen die Hypothese, dass das Virus in Südchina auf natürliche Weise aufgetreten ist und möglicherweise bereits zum Zeitpunkt des Wuhan-Clusters im Umlauf war”.