Türkei: Erdogan will Feiertag zum Pflanzen von Bäumen einführen

| 15. Juli 2019, 15:00

Die Türkei könnte schon bald einen eigenen Feiertag haben, an dem einen ganzen Tag lang Bäume im ganzen Land gepflanzt werden, nachdem Beamte, darunter auch Präsident Recep Tayyip Erdoğan, auf eine Twitter-Idee reagiert haben.

Die Idee, einen Tag für das Pflanzen von Bäumen zu reservieren, kam von Enes Şahin, der eine Nachricht auf Twitter teilte und alle im Land aufforderte, sich der Initiative anzuschließen.

"Ich habe eine Idee. Warum erklären wir nicht einen "Baumpflanzurlaub"? Lassen Sie uns einen Tag für alle 82 Millionen Menschen im Land, einschließlich der Kinder und älteren Menschen, reservieren, um Bäume zu pflanzen. Lasst uns ein Beispiel für die Welt geben und ein grünes Land an die kommenden Generationen weitergeben", sagte Şahin in der Post, das schnell viral wurde und die Aufmerksamkeit der türkischen Beamten auf sich zog, darunter der jüngste gewählte Abgeordnete Rumeysa Kadak.

"Das ist eine fantastische Idee. Es wird morgen auf unserer Tagesordnung stehen", antwortete Kadak auf die Nachricht von Şahin, die über 55.000 Antworten auf Twitter erhielt.

Kurz nachdem Kadak sich mit Şahin getroffen hatte, veröffentlichte sie eine weitere Nachricht auf Twitter und sagte, dass bald gute Nachrichten kommen werden.

"Ohne Zweifel werden wir bald tolle Nachrichten für eine grünere Türkei und eine grünere Welt hören", sagte Kadak.

Wenige Stunden später begrüßte Präsident Erdoğan den Anruf auch in einer Twitter-Nachricht.

"Das ist eine tolle Idee, Enes. Wir haben uns immer für eine grünere Türkei eingesetzt und tun dies auch weiterhin. Meine Freunde und ich werden alle Verantwortung übernehmen, um sicherzustellen, dass wir einen nationalen Baumpflanztag haben", sagte der Präsident und wies darauf hin, dass die Türkei bald einen Tag für diesen Anlass reservieren könnte.