Markus Ammann an einer der Apparaturen, mit deren Hilfe die Feinstaubuntersuchugen durchgeführt wurden (Markus Fischer, Paul Scherrer Institut)

Feinstaub ist gefährlicher als gedacht

| 23. März 2021, 7:30

Forscher haben erstmals die fotochemischen Vorgänge im Innern kleinster Partikel in der Luft beobachtet. In diesen Aerosolen bilden sich unter alltäglichen Bedingungen zusätzliche Sauerstoffradikale, die der menschlichen Gesundheit schaden können.

Mikroskopaufnahme von Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk-Partikeln (EPDM). Die drei abgebildeten Partikel gehören zu den größten gefundenen Partikeln und sind etwa 700 bis 1000 Mikrometer lang (Hildebrandt et al. 2021)

Forschung: Mikroplastik in der Elbe

| 22. März 2021, 10:06

Ein Forscherteam hat zahlreiche Mikroplastikpartikel im Elbewasser bei Cuxhaven nachgewiesen. Das Ergebnis: 200 bis 2.100 Mikroplastikpartikel pro Kubikmeter Wasser.

Der Rhein mit dem Loreley-Felsen in einem Gemälde eines unbekannten Meisters aus dem 19. Jahrhundert. (Foto: Bildarchiv Preußischer Kulturbesitz)

Klimawandel verändert Abflussmenge von Flüssen

| 12. März 2021, 10:29

Die Wassermengen in Flüssen haben sich in den letzten Jahrzehnten weltweit stark verändert. Studien belegen, dass der Klimawandel dafür auf globaler Ebene eine entscheidende Rolle spielt, nicht aber Gewässermanagement und Landnutzung.